Wenn man verwöhnt wird, entwickelt sich kein starkes Herz!
Wenn man ein starkes Herz hat, wird alles gut!


--- aus dem Japanischen

 




Liebe Lebenskünstlerin, lieber Lebenskünstler,

vielleicht ist es dir schon passiert, dass der PC abgestürzt ist, das Handy verloren gegangen ist, der PDA tief entladen wurde und sein Gedächtnis verloren hat?

Ohne dass wir uns darüber bewusst sind, haben wir in den letzten Jahren den Übergang ins "digitale Zeitalter" vollzogen. Die Menschheit befindet sich in einer Periode ihrer Geschichte, die etwa genau so bedeutend ist, wie die Ära der Schriftentwicklung.

   

Doch zurück zur alltäglichen Praxis: heute kommt kaum noch jemand ohne seine elektronischen, meist elektrisch betriebenen Helfer aus. Wer nicht online ist, keine E-Mail hat und nicht mobil erreichbar ist, lebt womöglich bald in einer Parallelgesellschaft. Oder sind es die Internet-Junkies, die in eine Parallelwelt abdriften, von der eines Tages nichts mehr übrig bleibt?

Tatsache ist: viele Informationen, auf die wir zur Organisation unseres Alltags zurück greifen, befinden sich mittlerweile auf elektronischen Speichermedien. Auch wichtige Dokumente - Bankauszüge, Rechnungen - und private Aufzeichnungen - Fotos, Tagebücher - landen auf dem Computer. Wir halten sie für "sicher", aber das ist eine Illusion.

Gross ist das Geschrei, wenn eins der Geräte ausfällt oder abhanden kommt. Gross ist die Ratlosigkeit, wenn ein Datenträger von 1989 nicht mehr gelesen werden kann. 1989 - das ist noch nicht mal 20 Jahre her! Wenn erst einmal jedes Auto mit einem Navigationssystem ausgestattet ist: wer kann sich dann noch mit einem Stadtplan orientieren?

Je mehr wir uns auf gespeicherte Daten verlassen, umso träger wird auch unser Gehirn. Mit den folgenden Denkfragen kannst du testen, wie viel deiner Autonomie du bereits an Maschinen abgegeben hast:

  • Wie viele / welche Telefonnummern kannst du auswendig?
  • An welche Geburtstage oder wichtigen persönlichen
    Termine musst du dich nicht erinnern lassen?
  • Welche privaten und geschäftlichen Termine
    der nächsten 14 Tage hast du im Kopf?
  • Hast du einen Notfallplan, falls dich deine
    elektronischen Helfer im Stich lassen?
  • Wie viel Ballast schleppst du mit dir herum?
  • Was könntest du jederzeit loslassen?

Sei achtsam - vor allem im Umgang mit dem, was so völlig normal und alltäglich erscheint.

Lebenskunst ist auch: von möglichst wenig Dingen abhängig zu sein. Übrigens: der genialsten Computer der Welt ist mobil, jederzeit verfügbar und wird mit Sauerstoff und Glukose betrieben: unser Gehirn.

Gönne ihm einen Spaziergang an der frischen Luft und einen leckeren Happen Obst :-))

Viel Spass beim Gehirnjogging wünschen


Jacqueline & Thomas



Buchtipp
dazu

===============================================================

Stroh im Kopf - Vom Gehirn Besitzer zum Gehirn-Benutzer

Von Vera F. Birkenbihl

===============================================================

Aktion zum Klimaschutz: heute Abend!

Am 1. Feb. 2007 = HEUTE

Nehmt an der weltweit größten Bewegung gegen den Klimawechsel teil!!!

*Energie* *ausschalten* *von 19h55 bis 20h00*

Verschiedene Naturschutz-Organisationen senden eine Aufforderung an alle Bewohner unseres Planten, die *5** "Schweigeminuten":* Jeder soll Licht, Strom und sonstiges ausschalten, zwischen 19h55 und 20h00. Fünf Minuten, nicht nur um Energie zu sparen, sondern besonders, um die Bevölkerung, die Medien und Politiker auf die tägliche Energieverschwendung aufmerksam zu machen. Ein Akt, der nur 5 Minuten dauert, der nichts kostet, der aber der Regierung zeigt, dass die Klimakatastrophe ein schwerwiegendes Thema der Weltpolitik sein sollte.

Warum dieses Datum?
Am ersten Februar veröffentlicht die *UNO* die neuesten *Erkenntnisse zum Thema Klimawechsel! *DREHEN SIE AB!!!!!*


===============================================================
Der Dalai Lama in Deutschland

Am Samstag, den 28. Juli 2007 wird seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama das Tibet Kailash Haus besuchen. Dies ist eine sehr große Ehre für Freiburg, da der Dalai Lama im Jahr 2007 nur wenige Auslandsreisen unternehmen wird. Derzeit sind für 2007 als Europabesuche des Dalai Lama nur eine Vortragsreise nach Hamburg und Freiburg geplant.

Der Kartenvorverkauf für Freiburg beginnt heute, Do, 01.02.07, direkt in Freiburg.
Die Karten können nur vorort bezogen werden.
http://www.dalailama-freiburg.de/

Die Termine in Hamburg sind z.T. schon ausgebucht, weitere Infos hier
http://www.dalailama-hamburg.de

Die offizielle Homepage des Dalai Lama informiert über alle Auslandsreisen

===============================================================

Zenkreis und betrachtenswert

Wir haben die Seiten des Zenkreis überarbeitet.
Jetzt ist es endlich möglich, jede einzelne Seite als Bookmark zu speichern.

Neu: die Prinzipien der Samurai

Auch der Neuaufbau von www.betrachtenswert.de geht voran. Die Weisheitsgeschichten und der Humor sind zum Zenkreis umgezogen.

Wer mal wieder lachen möchte, sollte sich vor allem diesen Verbesserungsvorschlag durchlesen...

===============================================================

Und dann war da noch...
Martin Luther King, der sagte:

~ Wir muessen immer wieder Deiche des Mutes gegen die Flut der Angst errichten.

Wir meinen: wenn du vor etwas Angst hast, dann untersuche es ganz genau. Sieh der Furcht in die Augen, und du wirst feststellen: sie zwinkert zuerst!

Einen kraftvollen Wochenausklang!

===============================================================

Der Lebenskunst-Newsletter ist die Fortführung des betrachtenswert-Newsletters
ISSN 1617-7282

 

Er ist ein gemeinsamer Service von

www.zenkreis.de und www.betrachtenswert.de

und erscheint 8-10 x im Jahr mit kurzen Zitaten,

Gedankenimpulsen, TV-Tipps, Aufgelesenem, Humor und/oder Buchtipps.

Weiterleitung ist erwuenscht. Unsere Texte duerfen ohne Rueckfrage

verwendet und zitiert werden, wenn der Lebenskunst-Newsletter als

Quelle mit angegeben wird.

Newsletter-Perle(n)
Weitere interessante Newsletter findest du im Newsletter-Pool.


 

zur Übersicht
Impressum