Ganz gleich was für ein großer Krieger er ist, ein Häuptling kann die Schlacht nicht gewinnen ohne seine Indianer.


  --- Autor unbekannt

 

Bist du bereit?


Liebe Lebenskünstlerin, lieber Lebenskünstler,

 

das neue Jahr hat längst begonnen. Bist du schon wieder mittendrin in deinem üblichen Alltagstrott? Gab es gute Vorsätze, oder hast du diesmal lieber gleich darauf verzichtet, weil es schon so oft nicht geklappt hat?

 

Wenn man sich etwas vornehmen muss, dann hat man es mit einem schwierigen Thema zu tun. Eines, bei dem sich der "innere Schweinehund" immer wieder quer stellt.

Manche Dinge tun wir einfach. Da braucht es kein langes Überlegen, da gibt es gar kein Hin oder Her. Von einem Tag zum anderen ist die Sache erledigt. Aber manche Dinge wollen und wollen einfach nicht funktionieren. Wir hätten es gerne anders, tun aber immer wieder bestimmte Dinge, obwohl wir eigentlich wissen, dass sie nicht gut für uns sind. Manche von uns müssen anderen Menschen dabei zusehen, wie sie sich schaden - jeder noch so gut gemeinte Rat verpufft. Menschen verharren in ihrem Unglück, kommen nicht aus ihrem Sumpf heraus. Was ist da los?

 

Auch wenn wir es nicht immer nachvollziehen können: jedes schädliche Verhalten hat für denjenigen, der es ausübt, einen Nutzen. Der innere Schweinehund meint es nicht böse mit uns. Er will uns nicht schaden, sondern will uns vor irgendetwas beschützen. In seinen Augen ist der gute Vorsatz viel schlimmer als das kritisierte Fehlverhalten.

 

Wenn deine guten Vorsätze schon wieder Schnee von gestern sind, und du dich darüber ärgerst, dann geh doch mal mit deinem "inneren Schweinehund" eine Tasse Tee oder Kaffee trinken. Unterhalte dich mit ihm, wie mit einem guten Freund oder einer guten Freundin. Frag' ihn wie er heißt, und wann er zum ersten Mal in dein Leben getreten ist. Erkundige dich, was er von Herzen möchte. Nimm dieses Zwiegespräch wirklich ernst. Vielleicht entdeckst du dabei, dass es in deinem Inneren noch mehr "Schweinehunde" gibt, oder andere Teile deiner Persönlichkeit, die mit- oder gegeneinander arbeiten.

  • Wer will was?
  • Wie soll dieses Ziel erreicht werden?
  • Welche Meinung setzt sich immer wieder durch?
  • Welcher Teil in dir sitzt frustriert in der Ecke und hat aufgehört zu sprechen?

Lass all diese Stimmen in dir zu Wort kommen. Wenn du magst, schreib auf, was sie zu sagen haben. Und am Ende, wenn alle ihre Meinung los geworden sind, bist du an der Reihe. Du bist der Chef dieser Truppe. Du kannst natürlich ganz autoritär sagen: Hier geht's lang! Aber vermutlich werden deine inneren Schweinehunde dann erst recht den Rückwärtsgang einlegen, oder sich andere Sabotagetechniken ausdenken.
Denk daran: sie wollen alle nur dein Bestes.

Wenn du weißt, was die "schwierigen Mitarbeiter" in deinem Inneren für dich erreichen wollen, dann finde mit ihnen und ihren Gegenspielern einen Kompromiss, mit dem alle gut leben können. Stell dir vor, dass es in deinem Inneren eine Gruppe von Wesen gibt, die an Seilen ziehen und sich dabei gegenseitig im Weg sind. Bring' sie dazu, ihre Aktionen mit einander zu koordinieren, bis sie, wie die Pferde vor einer Kutsche, ihre Kraft vereinen.

 

Wenn du regelmässig mit diesem inneren Team sprichst, wird es erheblich einfacher, Gewohnheiten zu ändern und dem Leben eine andere Richtung zu geben. Man muss keine Vollbremsung und 180° Kehrtwendung hinlegen und von heute auf morgen alles radikal anders machen. Mit einer sanften Kurve ändert man auch die Richtung.

 

Einen erfolgreichen Dialog mit deinem "inneren Team" wünschen

 

Jacqueline & Thomas

===============================================================

Buchtipps

Das innere Team in Aktion

Wir alle kennen die Inneren Teams als Widerstreit von Meinungen in uns, als die unterschiedlichen Seelen, die in einer Brust wohnen. In der therapeutischen wie in der sozialpädagogischen und der beratenden Praxis kann dieses Modell vielfältig eingesetzt werden. Die Beiträge demonstrieren, wann und mit welcher Wirkung sich das Innere Team aufrufen läßt und wie es zu Problemlösungen beiträgt.

Bei Amazon bestellen

   

Schwierige Gespräche führen

Ein Leitfaden gegen die Unsicherheit vor heiklen Gesprächen
Beratungs- und Kritikgespräche, Leistungsbeur-teilungen und erst recht Aussprachen über Medikamenten- oder Alkoholabhängigkeit erfordern sorgfältige Vorbereitung, Feingefühl für die Situation und Wachsamkeit für Zwischentöne. Wie Führungskräfte, Teamleiter oder Mitarbeiter im Personalwesen schwierige Gespräche konstruktiv gestalten, demonstriert Karl Benien an Beispielen aus seiner Beratungspraxis.

Bei Amazon bestellen

=================================================================

Lebenskunst-Echo

Blicke in eine andere Wirklichkeit
Vielleicht erinnerst du dich: vor etwa einem halben Jahr haben wir das Buch von Elias Erdmann empfohlen. Dieses Buch gibt es jetzt, mit Zustimmung des Verlages, als kostenlosen PDF-Download.

Durch das andere Seitenformat (A4) ergeben sich im Vergleich zum Buch einige Änderungen beim Layout und bei der Seitennummerierung. Um das Download-Volumen zu verringern, wurde darüber hinaus die Auflösung der Grafiken reduziert. Wer sich wirklich für das Thema interessiert, der will sich wahrscheinlich keinen ausgedruckten Aktenordner in den Bücherschrank stellen. Übrigens: die Druckkosten mit einem Tintenstrahldrucker sind so hoch, dass man sich das Buch dafür auch ordentlich gebunden kaufen kann.

Die Datei darf kostenlos und in unveränderter Form kopiert und weitergegeben werden (auch über Filesharing-Netze). Die Druckrechte für das Buch liegen exklusiv beim Spirit-Rainbow-Verlag in Aachen. Ein Ausdruck der Datei ist dementsprechend nur für den persönlichen Gebrauch erlaubt. Wenn jemand diese Datei auf seine Internet-Seite stellen möchte, bitte eine kurze eMail an die Adresse elias.erdmann@gmx.de mit einem Hinweis auf die entsprechende URL. Jede darüber hinausgehende Weiterverarbeitung, Konvertierung, Übersetzung oder kommerzielle Nutzung bedarf einer ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung durch den Autor. Zitieren ist natürlich im Rahmen des Urheberrechts erlaubt (mit Quellengabe: Autor, Titel, ...).

URL für den Download

Zum Newsletter Juli 2007

===============================================================

Aufgelesen

Erfolg hat, wer andere erfolgreich macht. Wenn wir die Talente unserer Mitmenschen fördern, deren Fähigkeiten und gute Eigenschaften loben, weiten wir unser eigenes Herz und unseren zugleich den eigenen Horizont. Das ist besonders dann ein guter Impuls, wenn wir uns selbst auf einer scheinbar erfolglosen Etappe unseres Lebens befinden. Das neidlose Unterstützen anderer lässt bei uns selbst Raum für Neues entstehen.

aus dem Mondkalender 2007

===============================================================

Und dann war da noch...

Albert Schweitzer, der sagte:

"Niemand wird alt, weil er eine bestimmte Anzahl von Jahren gelebt hat.
Menschen werden alt, wenn sie ihre Ideale verraten.
"

Danke für deine Aufmerksamkeit!

Jacqueline & Thomas

===============================================================

Der Lebenskunst-Newsletter ist die Fortführung des betrachtenswert-Newsletters
ISSN 1617-7282

 

Er ist ein gemeinsamer Service von

www.zenkreis.de und www.betrachtenswert.de

und erscheint 8-10 x im Jahr mit kurzen Zitaten,

Gedankenimpulsen, TV-Tipps, Aufgelesenem, Humor und/oder Buchtipps.

Weiterleitung ist erwuenscht. Unsere Texte duerfen ohne Rueckfrage

verwendet und zitiert werden, wenn der Lebenskunst-Newsletter als

Quelle mit angegeben wird.


Newsletter-Perle(n)
Weitere interessante Newsletter findest du im Newsletter-Pool.


 

zur Übersicht
Impressum