Über den Weg der Liebe

Die bedingungslose Liebe,
nach der wir alle hungern,
finden wir
in unserem eigenen Herzen.

Safi Nidiaye, Das Tao des Herzens

 
     

Ein Schüler des Rabbi Moshe Ben Israel begab sich eines Tages zu seinem großen Lehrer. Er befragte den Rabbi über nichts geringeres, als über den Weg zu Gott und darüber, warum er trotz der vielen Gebete und Lobpreisungen keinen Fortschritt auf seinem Weg der Liebe feststellen konnte. Der Rabbi schwieg lange. Dann sah er seinen Schüler an und sprach:

"Wenn du dich für den Weg der Liebe entscheidest... befindest du dich auf einem silbernen Fluss. Getrieben von der Sehnsucht nach der heilenden Quelle, bist du ständig darum bemüht aufwärts zu rudern. Vergeblich. Von nun an, bette dich auf deiner Sehnsucht und dann lass dich treiben, damit sie dich zum Meer tragen kann. Der Geist der Quelle und des Meeres ist ein und derselbe."

Rabbi Moshe Ben Israel stand auf und ging davon. Sein Schüler aber blieb noch lange schweigend sitzen. Als der Rabbi am Abend, an den Ort der Unterweisung zurückkehrte, war sein Schüler längst verschwunden. Am Platz des Rabbi aber, lag zum Dank, ein kleiner Zweig des Ölbaums.

nach oben | zur Übersicht